Sonntag, 30. Juni 2013

Review Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-on-System


Heute gibt es endlich mal die Produkt-Review zu meinem Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On-System.
Ich hatte ja hier schon mal darüber berichtet und euch den Inhalt der Packung gezeigt. 

Aber genug gequasselt. Ihr wollt sicher wissen, wie das Ding angewendet wird und wie es bei mir ankam und wie die Wirksamkeit so war.

Ein Bild um nochmal die Verpackung zu sehen und womit wir es hier zu tun haben.

Im Inhalt ist folgendes:

1. Warmwachs - Heizgerät
2. Das Stromkabel
3. Halterung für das Heizgerät
4. 50ml Wachspatrone
5. 2x12 Vliestücher
6. 4 Pflegetücher
7. Anleitung

Wenn man dann alles aus der Verpackung hat wird die Wachspatrone in das Heizgerät festgesteckt und das Gerät an den Stromkreislauf gebracht. Bei Inbetriebnahme leuchtet das Veet-Logo Rot auf. Man muss dann 30 Minuten ungefähr warten bis das Wachs erhitzt und verwendungsfähig ist.

Ich hab nach 30 Minuten eine Wachsspur zur Probe auf einem Blatt Papier gezogen. Wenn das Wachs durchgehend und gleichmäßig verteilt wird, so ist es einsatzbereit. Wenn nicht, dann stellt man das Heizgerät nochmal 5-10 Minuten auf die Halterung zurück.


Dann gings endlich ans Eingemachte. Ich hab mir vor Schiss fast in die Hosen gemacht !! xD
Zuallererst rollt man mit dem Heizgerät kopfüber in Haarwuchsrichtung über die Haut wo man "arbeiten" möchte.


Jetzt muss man schnell sein. Bevor das Wachs zu schnell kalt wird legt man das Vliestuch auf die Hautstelle auf. Dabei streicht man den Stoff in Haarwuchsrichtung glatt, unten dabei 1cm Rand freilassen damit man dort fassen und ziehen kann.
Nun die Haut straff ziehen und dann entgegen der Haarwuchsrichtung das Vliestuch mit einer schnellen Bewegung und so nah wie möglich an der Haut abziehen, so werden die Haare am effektivsten gezogen.
Übrigens muss man nicht immer wieder neue Vliestücher nehmen nachdem eines benutzt ist. Ein Tuch ist mehrmals nutzbar.


Wenn man das ein paar Mal gemacht hat schaut das Bein echt misshandelt und rot aus.


Aber wirksam ist das Wachs aufjedenfall. Ich hab eine Menge meiner Beinhaare (extra für den Wachstest sprießen lassen) entfernen können. Hier mal ein Bild meiner Hinterlassenschaft:


Danach nutzt man die beigelegten Pflegetücher. Diese sind mit Öl getränkt und helfen überschüssiges, hinterbliebenes Wachs zu entfernen und pflegen gleichzeitig die beanspruchte Hautpartie. Ich hab danach auch noch von Balea die beruhigende Hautcreme aufgetragen die extra zur Nachbehandlung bei Haarentfernungen ist.


Fazit: ich bin von dem Teil echt mega begeistert! 
Für 19.99€ kann man nicht meckern!
• Ich hab insgesamt für 2 Beine nur 4 Vliestücher (von 24)  und zwei Pflegetücher verwende, man kann aber auch Babyfeuchttücher nehmen.
• Das Auftragen vom Wachs hatte ich mir etwas unangenehm vorgestellt, wegen der Wärme. Es war aber angenehm warm und wurde in Laufe der Anwendung nicht wärmer oder gar kälter.
• Die Schmerzen beim Abziehen der Vliestücher waren übrigens weniger schlimm (bis kaum spürbar) als wie bei Kaltwachsstreifen.
Ein Manko habe ich leider doch: Man muss sehr präzise und genau arbeiten um ALLE Haare an den Beinen zu entfernen. Ich hab leider heute ein paar Übeltäter entdeckt, dass heißt ich werde da nochmal rangehen müssen, aber ich freue mich schon wirklich darauf!

Und? Wie schaut's aus? Würdet ihr euch denn nun jetzt auch kaufen?
Ich kann ihn euch nur empfehlen! :)




Kommentare:

  1. Vor dem hab ich am Wochenende gestanden und überlegt ob ich mir den mal "gönnen" soll. Ich finde rasieren ist ja immer soo nervig und auch strapazierend für die Haut aber gerade die Kaltwachsprodukte von Veet haben mich schwer enttäuscht da die Wachsrückstände so schwer wieder zu entfernen waren. Hat das bei dem Roll On besser geklappt?
    Könnte mir auch vorstellen das der Roll On von der Temperatur besser ist als Warmwachs das man in der Mirko oder so warm machen muss, das Wachs kühlt auch nicht ab hast du ja geschrieben... Vielleicht sollt ich das auch mal probieren...
    liebe grüße :)
    sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Also mit den beiliegenden Pflegetüchern ging das Wachs sehr gut wieder ab, man muss es halt kräftig abrubbeln ;)

      LG

      Löschen
  2. Vielen Dank für die super Review! Ich werds mir jetzt kaufen ;) Schleiche da jetzt schon Wochen drum herum, war mir aber unsicher obs wirklich gut funktioniert und sich lohnt, oder eben nicht....aber jetzt werde ich es wagen ;)

    Viele Grüße
    Nadine
    http://beautyworld-nadine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viele sagen was anderes, hab mich da auch bisschen reingelesen. Veet hat aber einiges geändert an den Wachs und so, deswegen scheint es nun besser zu gehen. Ich fand es simpel: Wachs warm werden lassen, aufs Bein, Haare abreisen und Wachs entfernen = Glatte Beine :)

      Freut mich, dass ich dich animieren konnte, den nun zu holen :)

      :*

      Löschen
  3. Klingt gut :) Ich hätte gedacht, das das bestimmt extrem schmerzhaft ist :) & für den Preis lohnt sich das sicherlich :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut ein wenig weh, aber es ist (so fand ich das) längst nicht so Schmerzhaft wie wenn man Kaltwachsstreifen anwendet. Wenn man das Wachs aber zu lange lässt wird es kalt und dann Haare ausreißen tut mega mä0ig weh...deswegen schnell tuch auflegen und rausreißen :)

      :*

      Löschen